Sprache: Sneakershop - NL - Dutch Sneakershop - NL - English Sneakershop - NL - German
Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Rufen Sie +31 (0)591-623810 oder finden Sie in der FAQ
Onitsuka Tiger

Onitsuka Tiger

Mehr Information

Set Descending Direction

1-36 of 44

Page:
  1. 1
  2. 2

Set Descending Direction

1-36 of 44

Page:
  1. 1
  2. 2

Seit 1949 steht Onitsuka Tiger für trendige und detailverliebte Sportartikel nach dem Vorbild alter japanischer Handwerkskunst. Mittlerweile in den weltweit operierenden Sporthersteller ASICS aufgegangen, wurde Onitsuka Tiger 1949 ursprünglich in Kobe Japan gegründet.

 

Die trendigen und vor allem sehr komfortablen Sneaker verfügen über äußerst funktionelle Attribute. Der verstärkte Schaft sorgt für gute Stabilität und gibt dem Schuh eine ideale Passform. Das prägnante Logo des Labels, die seitlichen Tigerstreifen auf den Schuhen sind ein unverwechselbarer Designaspekt, der sofort ins Auge sticht. Diese spiegeln die universale Dynamik und sportliche Eleganz des zum Vorbild genommen Tigers wider, der vom Gründer Onitsuka sehr verehrt wird.

40er Jahre
Geboren wurden wir im Jahr 1949 in Kobe/Japan. Unser Firmengründer, Kihachiro Onitsuka, startete mit der Vision, den jungen Menschen seines Landes in der Nachkriegszeit durch Sport und Bewegung wieder neue Lebensfreude zu schenken.

Besonders populär war zu dieser Zeit Basketball. Da die meisten Studenten barfuß spielten, erkannte Onitsuka die große Chance, sich durch die Entwicklung eines perfekten Basketball-schuhs, also des Schuhs, der die anspruchvollsten technischen Features erforderte, einen Namen zu machen.

Nachdem er das High-School-Basketballteam in Kobe sechs Monate lang genau beobachtete und die Spieler nach ihren Bedürfnissen befragt wurden, entwickelte er unseren ersten Basketballschuh.

50er Jahre
Onitsuka wusste, dass sein erster Schuh noch nicht perfekt war. Aber wie konnte er einen Basketballschuh mit optimaler Bodenhaftung hinbekommen? Die Antwort lag eines Tages direkt auf seinem Teller.

Die Saugnäpfe eines Tintenfisch-Tentakels in seinem Salat waren die Inspiration für die bahnbrechende Suction Cup Sole. Der Prototyp hatte eine derart starke Bodenhaftung, dass sich die Sohlen am Boden festsaugten und die Testpersonen hinfielen. Es mussten noch zahlreiche Testläufe durchgeführt werden, bis die beste Sohle mit optimaler Haftung ent-wickelt wurde. Sie perfektionierte die Bewegungsabläufe der Spieler und machte das Spiel deutlich schneller.

Die Inspiration für viele Entwicklungen von Onitsuka san beruhen auf die aufmerksame Beobachtung der Umwelt und seine unstillbare Neugier sowie das Bestreben, alles noch besser zu machen. So brachte ihn das Belüftungssystem eines Motorrads auf die Idee, im Obermaterial des Langstreckenlaufschuhs MAGICRUNNER Belüftungslöcher einzuarbeiten, um den Fuß kühler zu halten.

60er Jahre
Eigens für die olympischen Spiele in Rom 1960 entwickelte Onitsuka den NIPPON 60 als Delegationsschuh, der bei offiziellen Anlässen und Zeremonien getragen wurde. Das Design zeigte das klassische Symbol der aufgehenden Sonne.

1966 zierten erstmalig die auch heute noch verwendeten Tigerstripes die für die Olympischen Spiele 1968 entwickelten Schuhmodelle. Die vertikal und horizontal verlaufenden Streifen gaben den Schuhen nicht nur ein unverwechselbares Design sondern auch zusätzlichen Halt im Obermaterial. Schon seinerzeit waren die Schuhe der sogenannten Mexico Lines absolute Erfolgsmodelle. Ein Erfolg, der sich in der heutigen Beliebtheit des Mexico 66 widerspiegelt.

Gegen Ende der Dekade, im Jahr 1967, präsentierten wir der Welt unseren LIMBER-LEATHER-Schuh. Die gesamte japanische Olympiamannschaft trug dieses Modell als Delegationsschuh bei den Spielen in Mexiko. Das Modell MEXICO 66 mit den Tigerstripes wurde nach dem Vorbild der LIMBER-LEATHER-Schuhe geschaffen.

In den 1960er Jahren wurden unsere Schuhe in den Vereinigten Staaten von Blue Ribbon Sports vertrieben, der Vorläuferfirma von Nike. Auf deren Wunsch hin entwickelten wir speziell für den amerikanischen Markt einen Schuh, den CORTEZ, der später zum CORSAIR wurde.

70er Jahre
Die erste Bekleidungskollektion von Onitsuka Tiger wurde 1975 entwickelt, um das japanische Olympische Komitee für die olympischen Spiele in Montreal im Jahr 1976 auszustatten.

Diese olympischen Spiele brachten Kihachiro Onitsuka einen ganz besonders emotionalen Augenblick, als der finnische Läufer Lasse Virén der Welt voller Stolz seine Onitsuka-Tiger-Schuhe präsentierte, indem er sie auszog und zum Himmel reckte, nachdem er gerade seine zweite Goldmedaille gewonnen hatte. Onitsuka und sein Team hatten am Abend vor dem Rennen noch in letzter Minute einige Anpassungen an der Ferse vorgenommen.

Der FABRE-Basketballschuh mit Kultstatus wurde im Markt vorgestellt (FABRE ist eine Abkürzung des Basketballbegriffs fast break), und der CORSAIR wurde der Erste unserer ´Joggingschuhe`, der eine dickeren Zwischensohle (24mm statt der üblichen 16mm) erhielt. 1978 war das Modell dank seiner einzigartigen Dämpfung und seines Komforts das beliebteste Modell der überall grassierenden Jogging-Bewegung.

Im Jahr 1977 fusionierte Onitsuka Tiger mit zwei anderen Unternehmen der Branche zu einem großen Sportartikelherstelle. Die neu gegründete Firma wurde ASICS – Anima Sane In Corpore Sano - genannt und als Symbol für den Zusammenschluss wurde das ASICS-TIGER-Banner geboren.